Schlagwort-Archive: Mega-Event

Preview: GC60A2F Geocoinfest Europe 2016 – Berchtesgaden

Und noch ein Interview, dieses Mal mit Wolfgang und Martina, auch bekannt unter „Wetterputzer“ (Geocaching-Nickname).
Denn: noch dieses Jahr findet im schönen Berchtesgadener Land das Geocoinfest Europe statt.
Vom 23.-25.09.2016 is es soweit – und die Orga möchte ein „unvergessliches Wochenende“ stattdfinden lassen.

Erwähnenswert finden wir bei diesem Mega-Event, dass sowohl das Main Event am Samstag, als auch das Meet&Greet am Freitag barrierefrei sind. Weiterhin haben Rollstuhlfahrer am Main Event freien Eintritt. Das finden wir richtig toll!

Nun aber zu unseren Fragen an Wolfgang:

An dich, Wolfgang, persönlich:

1.     Seit wann betreibst du das Hobby Geocaching?
Wir cachen seit 2010.
2.     Wie kamst du ins Orga-Team?
Gar nicht, ich bin die Orga 😉
Wir sind die Ausrichter, aber eine große Orga wie ihr es von anderen Megas oder Gigas kennt, gibt es in diesem Sinne nicht.
Wir, Martina und ich sind hier vor Ort, wo jeder jeden kennt und haben einen  kleinen überregionalen Helferkreis, der uns sehr intensiv unterstützt.
Ein Orgatreffen hier unten im Süden, kurzfristig um einige Sachen zu besprechen ist sehr schwierig und so haben wir uns entschieden, diesmal ein Event der anderen Art zu machen, also ohne eine große Orga.
3.     Welche Funktion bekleidest du dort?
Wir richten das Geocoinfest aus und regeln hier alles vor Ort.
4.     Wieviel Freizeit geht für die Organisation drauf?
Die Arbeit ist schon sehr intensiv, aber es bleibt noch Zeit zum cachen und arbeiten gehen 😉

Preview: GC60A2F Geocoinfest Europe 2016 – Berchtesgaden weiterlesen

Preview: GC6ADPK Project Let’s Zeppelin 2017 in Friedrichshafen

Vom 18.-20. August nächsten Jahres findet das nächste Project-Event in Friedrichshafen am schönen Bodensee statt. Dass es das nächste Project wird, wurde dieses Jahr in Essen beim dortigen Project „Glück Auf“ bekannt gegeben.

Project Lets Zeppelin 2017 Orga-Team
Orga-Team vom Event Project Let’s Zeppelin

Im Jahr 1900 startete hier in Friedrichshafen der erste Zeppelin in die Luft und bei diesem Geocaching-Mega-Event nun dreht sich alles um diese Luftschiffe.

Wir haben für euch mit Orga-Mitglied Tina Scherer (s’TinSche) ein Interview geführt und das Ergebnis lest ihr jetzt.

Unsere Fragen Project Let’s Zeppelin:
An dich, Tina, persönlich:

1.    Seit wann betreibst du das Hobby Geocaching?
Mit dem Geocaching-Virus wurde ich an Silvester 2012 infiziert. Geocacher bin ich also seit ca. 3,5 Jahren und somit der „GC-Neuling“ in unserem Orga-Team.

2.    Wie kamst du ins Orga-Team?
Bei einem gemütlichen Event bei uns in der Region hat mich Sven beiseite genommen und mir von seiner Vision eines Megas in Friedrichshafen erzählt und ehe ich es mir versah, war ich Teil des Orga-Teams.

3.    Welche Funktion bekleidest du dort?
Meine Schwerpunkte sind Werbung und Presse und der Kontakt zu Groundspeak. Daneben gibt es aber auch noch viele andere Aufgaben, je nachdem, was gerade anfällt.

4.     Wieviel Freizeit geht für die Organisation drauf?
Viiiiieeeeeel! Zu unserem wöchentlichen Orga-Treffen kommen pro Woche meist noch 1-2 Termine mit Partnern, Sponsoren usw. Dazu hat noch jeder die ein oder andere Aufgabe zu erledigen und ein paar E-Mails wollen auch noch beantwortet werden. Da kommt schon einiges zusammen.

Das Event:

1.    Wer hatte die Idee, wie wuchs sie?
Die Idee dazu hatte Sven.
Die Vision eines richtig großen Events war schon lange da. Als der Gedanke ausgereift war, wurden Freunde und Bekannte befragt. Und dann kam eins zum anderen.

2.    Wie kamt ihr auf die Location, was ist besonders?
Auf die Location kamen wir eigentlich über unser Motto. Der Zeppelin ist das weltweite Alleinstellungsmerkmal von Friedrichshafen und der gesamten Bodenseeregion und so war für uns schnell klar, dass sich das Event um den Zeppelin drehen soll.
Doch auf die Idee das Event im Zeppelin-Hangar selbst zu veranstalten sind wir in unseren kühnsten Träume nicht gekommen, denn so einfach kommt man da nicht dran. Zur Klärung der Namensrechte hatten wir mit Zeppelin dann aber einen Termin und da kam von Herrn Brandt, dem Geschäftsführer der Zeppelin Luftschifftechnik GmbH, höchstpersönlich das Angebot, das Event direkt im Hangar zu veranstalten.
Das besondere an der Location ist, dass die Luftschiffe vom Typ Zeppelin NT hier nicht nur gebaut werden, sondern auch zu Hause sind. Nach aktueller Planung werden am Eventtag 2 Zeppeline Vorort sein und auch fliegen. Man kann also den Zeppelin hautnah erleben, ihm beim Starten und Landen zuschauen und sogar mitfliegen (Flugticket nicht im Eintrittspreis enthalten).

Preview: GC6ADPK Project Let’s Zeppelin 2017 in Friedrichshafen weiterlesen

Geocaching – Mega Dat is Kowelenz oder über die Orga, die alles richtig machte…

Dat is Kowelenz stand am 23. Juli 2016 an – und da es ja ganz in unserer Nähe liegt, waren wir natürlich dabei. Nach Koblenz benötigen wir keine Stunde. Zum „Project Eck“ 2013 waren wir noch keine Geocacher, jetzt schon 😀

Koblenz

Koblenz, die Stadt an Rhein und Mosel ist mittlerweile über 2000 Jahre alt. Sie ist damit eine der ältesten Städte Deutschlands und dieses Event fand an einem besonders schönen Ort der Stadt statt. Am Kurfürstlichen Schloss. Erbaut wurde das Ende des 18. Jahrhunderts und es ist richtig schön. Uns ist es noch nie so richtig aufgefallen, wir waren nahezu erstaunt, dass in Koblenz ein solch schönes Schloss steht.

Dat is Kowelenz - das Kürfürstliche Schloss

Wir parkten an dem Parkhaus Saarstraße, da wir näher dran ein Parkplatz-Mange vermuteten. Von hier liefen wir an der Mosel entlang bis zu Deutschen Eck, dem Punkt, an dem die Mosel in den Rhein fließt. Auf dem Weg fingen wir ein paar Pokémons, hier in der großen Stadt gibt es davon schon einige mehr als bei uns auf dem Dorf. Es waren eine Menge Jugendliche und Junggebliebene unterwegs, die an den Pokestops vor allem hinter dem Reiterstandbild Wilhelm I. standen. Hier war richtig was los und wir konnten uns nur schlecht los reißen.

Geocaching – Mega Dat is Kowelenz oder über die Orga, die alles richtig machte… weiterlesen

Preview: Nacht der Vulkane 30.07.2016

Aktuell hat das Event über 1300 Will Attends, Mendig wird laut Manfred vom Orga-Team aus allen Nähten platzen. Aber sie freuen sich darauf! Es wird wieder ein buntes Event, zum dritten Mal findet dieses Geocaching-Mega-Event statt. Eine Obergrenze wird es bei diesem Outdoor-Event nicht geben, ALLE sollen sich das anschauen!

Geocaching Nacht der Vulkane 2016

Zum ersten Mal wurde es 2010 veranstaltet und war da direkt ein Mega-Event. Damals war es deutschlandweit das 6. Mega und das erste in Rheinland-Pfalz. Das machte das Orga-Team zu Recht stolz. 2013 fand die zweite Auflage statt, ebenfalls Mega. Damit haben sie sich selbstverständlich unter den Cachern einen Namen gemacht.

Geocaching Nacht der Vulkane 2016
Orga-Team Nacht der Vulkane 2016
„Nacht der Vulkane“

… es gibt seit vielen Jahren eine öffentliche Veranstaltung mit diesem Namen. Dieses Jahr findet sie vom 24.-30.07.2016 zum elften Mal in und um Mendig statt. Ein anspruchsvolles und interessantes Programm stellen die Verbandsgemeinden Mendig, Pellenz und Brohltal jedes Jahr auf die Beine mit Musikveranstaltungen, Blicke in die Geschichte, Wanderungen und das alles rund um Mendig, den Laacher See und die Vulkane.
Den Parkplatz und die Zufahrtsstraßen in Mendig rund um die Brauerstraße  nutzen die Muggel gemeinsam mit den Geocachern.

Aber was für uns Geocacher ist …

… sind die vielen Arrangements, die das Geocaching-Event „Nacht der Vulkane“ bietet. Auszug aus dem Angebot auf der Webseite:

  • Gläserne Brauerei und Kellerführung im Vulkan-Brauhaus (Freitag, Samstag, kostenpflichtig)
  • GPS-Kurs, Tipps und Tricks, OSM und Basecamp (nicht für Profis)
  • Besuch des Museums LavaDome mit Lavakeller
  • Vulkan-Cafe mit hausgemachten Waffeln, vulkanischen Pralinen, Kuchen und Torten
  • Konzert Dangerous Comfort (Freitag)
  • Spiele für Groß und Klein (Samstag auf der Eventwiese)
  • Tour im Expeditionsfahrzeug mit SealTours (Freitag, kostenpflichtig)
  • Lockpicking von Cachern für Cacher (Samstag)
  • WhereIgo für Anfänger (Samstag)
  • Erste Hilfe im Wald von Cachern für Cacher (Samstag)
  • Coiner (Samstag Wooden, Token, klassische Geocoins)
  • Geotemporales Institut (Samstag, Burg Ölbrück)
  • gemütlicher Biergarten in der Nähe des Events

Das ist nur ein kleiner Teil des Angebots, was für uns Cacher auf die Beine gestellt wurde. Es liest sich sehr abwechslungsreich, da findet sich gewiss für jeden etwas.

Vulkanius und Signal
Vulkanius und Signal
Wie unterscheidet sich das Event von anderen großen Geocaching-Events?

Preview: Nacht der Vulkane 30.07.2016 weiterlesen

Das Mega-Phone 2015

Nun sind wir aus dem Urlaub wieder da – und werden mal nach und nach unser ganzen vielen Erlebnisse aufschreiben und Euch zu lesen geben. Beginnen möchten wir mit dem MegaPhone.

Am letzten Juli-Wochenende war es wieder soweit, spamade und sein Team luden nach Angern an den Nord- und Südsee ein zum  4. Mega-Phone-Event.

Wie auch letztes Jahr wollten wir gern dabei sein, hatten schon sehr früh unsere Tickets besorgt und uns um eine Unterkunft gekümmert. Nachdem wir letztes Jahr im Tipi-Zelt auf dem Camping-Platz in Bertingen schliefen, hatten wir dieses Jahr eine wirklich nahezu luxuriöse Unterkunft. Wir nächtigten und frühstückten in der Villa Wittstock in Burg, dazu aber in einem anderen Beitrag mehr.

Auf dem Weg zum Mega Phone 2015
Auf dem Weg zum Mega Phone 2015 mit der Elbfähre Rogätz
Wunderbare Landschaft
Wunderbare Landschaft

Elbfähre Rogätz Elbfähre Rogätz

Am Samstag Vormittag, nach dem Frühstück, fuhren wir mit der Elbfähre in Rogätz in Richtung Angern, suchten ein wenig, da wir im Jahr vorher aus einer anderen Richtung kamen. Aber so arg verwirrend ist die Straßenvielfalt in dieser Gegend ja nicht, sodass wir schnell auf dem Parkplatz zum Mega-Event standen.

Wir liefen zum Eingang – wie letztes Jahr. Allerdings durften wir sogleich wieder bis fast zum Parkplatz zurück, denn dieses Jahr mussten wir uns die Bändchen dort abholen. Nun gut.
Es gibt Events, denen verzeihen wir sowas. Und das MegaPhone gehört dazu. Hier haben wir zu keiner Zeit das Gefühl, uns beeilen zu müssen, es ist chillig, die Händlermeile überschaubar, die Organisatoren, allen voran spamade und Mister Einhorn ruhig und entspannt. Es sei denn, es kommt ein Sturm auf, dann eilt auch spamade schon mal ein wenig besorgt herum und erteilt Anweisungen an das zeltende Volk.

Das Logbuch hatte in diesem Jahr wieder etwas mit Wasser zu tun. Letztes Jahr musste Wasser aus dem See geholt werden, um loggen zu können, dieses Jahr musste man ins Wasser, um loggen zu können. Also trockenen Fußes kommt da niemand davon.

Die LabCaches waren prima und abwechslungsreich. Am Logbuch war einer versteckt, der hat uns echt gefordert, aber mit der entsprechenden ECA war das kein Problem 😉  Man musste schwimmen, tauchen, nachdenken, auf falschen Pontons rumlaufen und mit vielen anderen Cachern grübeln…

Das Mega-Phone 2015 weiterlesen

Tipitipitap im Gelderland

Unser erstes Mega-Event erlebten wir im Mai 2014 im schönen Gelderland. Ohne die beiden Mädels waren wir diesmal unterwegs, kamen am Freitag Nachmittag an unserer Unterkunft an: im Tipidorf im Waldfreibad Walbeck. Der Senior-Häuptling empfing uns freundschaftlich.

Mega-Event Tipitipitap im Gelderland
Die Ruhe vor dem Sturm

Alles drumrum war am Aufbauen, am Wuseln… aber wir gönnten uns in Anbetracht unserer zwei Tage Urlaub erstmal ein Bierchen 🙂

Mit Jeep und einigen Händen wurde das kommende große Event vorbereitet, Bierzeltgarnituren wurden herangefahren, Baumstämme wurden bewegt, am nächsten Tag sollte es hier nicht mehr diese ruhige Idylle sein…

Tipitipitap im Gelderland weiterlesen