Big Äppel in Frankfurt am Main – ein Cachermärchen

Am 21. Juni 2014 fuhren wir nach Frankfurt am Main zu unserem zweiten Mega-Event. Diesmal waren die Mädels mit dabei, sie waren sehr gespannt auf ihr erstes großes Event.

Angekommen durften wir erstmal erfahren, wie groß der unterirdische Parkbereich der Commerzbank-Arena ist. Wahnsinn!

Auto geparkt ging es durch unwahrscheinlich viele Gänge zur Anmeldung und Abholung der vorbestellten Sachen, Coins, T-Shirts usw. Danach weiter durch Gänge zum eigentlichen Event-Bereich. Hier tummelten sich schon etliche Aussteller auf relativ kleinem Raum und natürlich viele Menschen. Immerhin gehören zu einem Mega mehr als 500 Cacher – und das waren hier gewiss viel mehr.

Das große Logbuch
Das große Logbuch

Die Verkaufsstände hatten gut zu tun, wir begaben uns erstmal ins Innere der Arena, denn hier war das Logbuch – in Form eines überdimensionalen orangenen Apfels. Alle durften sich darauf verewigen, wir Vier haben uns auch eingeschrieben, nachdem wir einige Male den Versuch, dieses zu tun abbrachen. Viel zu viele wollten auf den Apfel schreiben 😀

Leinwand für das WM-Spiel am Abend.
Leinwand für das WM-Spiel am Abend.

 

Diese Commerzbank-Arena ist schon echt richtig doll groß da drin… Es war eine Leinwand aufgebaut, die war aber nicht für uns Cacher, die wir am Tag da waren, sondern es wurde am Abend ein Deutschland-Spiel der WM übertragen.

Es war ein Treffen der facebook-Coin-Gruppe geplant, da waren wir dabei, allerdings nicht sehr lange, das wurde den Kindern doch etwas zu langweilig. Im Außenbereich waren einige Stände aufgebaut, es wurden für die Kinder Spiele angeboten, von Helfer-Cachern betreut. Weiterhin gab es natürlich Workshops, Stadion-Führungen, Lesungen, Filmvorführungen und Labcaches.

Das Wetter war wunderbar, ein wenig windig, denn das Stapeln der Filmdosen war bei manchen schon arg schwer. Leichter gingen da schon das Hüpfen, Werfen und weitere körperliche Betätigungen.

Spiele für Kinder und Junggebliebene ;-)
Spiele für Kinder und Junggebliebene 😉

Nach einem schönen warmen Tag in der Commerzbank-Arena, die wir am späten Nachmittag verließen, um nach Kaiserslautern auf den Betze zu fahren, können wir sagen, dass dieses unser zweites Mega-Event etwas komplett anderes zum Tipitipitap war. Ein Event in einer so großen Location war erlebenswert und wir waren froh, dabei gewesen zu sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.